[Am Rande vermerkt] ist eine Serie von Kurzartikeln. Wir wollen damit tagesaktuelles Geschehen kommentieren, einordnen, auf Veränderungen aufmerksam machen. Eine konsequente linke, antikapitalistische Politik zeichnet sich unseres Erachtens nicht nur dadurch aus, die grossen Analysen abzuliefern. Vielmehr gehört es für uns dazu, auch kleinere, unscheinbare Entwicklungen, skandalöse Aussagen und Auffälliges einordnen zu können.

Die kurze Form, der eher flüchtige Charakter und die zeitliche Nähe, die allesamt diese Artikelserie ausmachen, führen dazu, dass die hier geäusserten Einschätzungen vorübergehend sein können und nicht zwangsläufig mit den Ansichten unserer Organisation übereinstimmen müssen. Die Autor*innen und die verwendeten Quellen sind deshalb jeweils gekennzeichnet. Textvorschläge sind jederzeit herzlich willkommen.

Am Rande vermerkt: „Warmer-Pulli-Tag“ oder „Rechte Hetze gegen bürgerliche Konsumkritik“

Die Aktion des „Warmer-Pulli-Tages“ strahlt nun von den Niederlanden bis nach Deutschland aus, wie „20-Minuten“ ganz getreu dem Nicht-wir-nicht-Hier-Journalismus berichtete. Doch was ist denn ganz konkret passiert? Laut dem WDR (Westdeutscher Rundfunk), wurde an der Martin-Luther-Grundschule in Düsseldorf am Freitag den 08. Februar unter anderem die Heizung runtergedreht, um die Schüler*innen zu sensibilisieren, wie im…

Weiterlesen… Am Rande vermerkt: „Warmer-Pulli-Tag“ oder „Rechte Hetze gegen bürgerliche Konsumkritik“

Am Rande vermerkt: Ausgerechnet Luigi Di Maio

Seit ihrem Amtsantritt macht die rechtspopulistische Regierung Italiens durch rassistische Eskapaden von sich reden. Nun inszeniert sich ausgerechnet Vizepremier Luigi Di Maio als Kritiker der Ausbeutung Afrikas, vor allem durch das Nachbarland Frankreich. Die Motive hinter der an sich berechtigten Kritik sind allerdings – wie erwartet – äusserst niederträchtig. Die Folgen der Kolonialisierung Afrikas und anderer…

Weiterlesen… Am Rande vermerkt: Ausgerechnet Luigi Di Maio

Am Rande vermerkt: Weihnachtszeit

Weihnachten, Zeit der Mythen, fantastischen Geschichten und dem einen oder anderen Witz. Dieses Jahr hat wieder einmal der Papst einen zum Besten gegeben. Aber zuerst kurz eine Rückblende für Nicht-Katholiken unter uns:Der Papst ist das Oberhaupt aller Christ*innen (natürlich ein Anspruch den andere christliche Srömungen nie akzeptiert hatten) und darüber hinaus gleich noch Stellvertreter von…

Weiterlesen… Am Rande vermerkt: Weihnachtszeit

Am Rande vermerkt: Schweizweite Klimastreiks von Schüler*innen

Heute finden in verschiedenen Schweizer Städten Klimastreiks von Schüler*innen statt. Die BFS ruft alle – egal ob Schüler*in, Arbeiter*in oder Rentner*in – dazu auf, an den Aktionen teilzunehmen. Denn Klimawandel gehört zu den grössten Herausforderungen unserer Gegenwart. Es geht hier nicht um den Konsum von Individuen, zu zaghafte Politiker*innen oder ein bisschen CO2-Kompensation im Ausland.…

Weiterlesen… Am Rande vermerkt: Schweizweite Klimastreiks von Schüler*innen

Am Rande vermerkt: Um Kriegsverbrecher sollte man nicht trauern

Am 30. November 2018 starb im texanischen Houston der ehemalige US-Präsident George H.W. Bush. Mit einem Staatsakt haben die USA Abschied von ihrem 41. Präsidenten genommen, der von 1989 bis 1993 regierte. Auch in den Medien wurde sein Tod allerorts zutiefst betrauert.  Doch all die öffentlichen Trauerbekundungen waren nur eines: ekelhalft! Denn der 41. Präsident…

Weiterlesen… Am Rande vermerkt: Um Kriegsverbrecher sollte man nicht trauern

Artikel die älter als 60 Tage sind, können über unser ARCHIV abgerufen werden.