Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Veranstaltung in Zürich: Brasilien – Auf dem Weg in den Faschismus?

20. November um 19:00 - 22:00

Bolsonaro, die extreme Rechte und die Möglichkeiten des Widerstands

Veranstaltung mit zwei Aktivist*innen aus Brasilien

Der neu gewählte brasilianische Präsident Jair Bolsonaro wird oft mit Donald Trump verglichen – und das aus gutem Grund: Er ist ein rassistischer, frauenfeindlicher, homophober und antidemokratischer Provokateur, dessen Sieg die gefährlichsten Elemente der brasilianischen Gesellschaft stärken wird.
Aber Bolsonaro ist nicht bloß ein widerwärtiger Politiker. Er hat eine Massengefolgschaft unter den Mittelschichten und auch unter Teilen der Armen Brasiliens – und das im Kontext einer dramatischen Wirtschaftskrise, großen sozialen Verwerfungen und einem schwindelerregenden Anstieg der Straßengewalt. Zudem wird er vom nationalen und internationalen Kapital unterstützt.
Vom Rechtsrutsch in Brasilien sind ganz offensichtlich grosse Teile der 210 Millionen Menschen betroffen, die dort leben. Aber auch für das Schicksal der Arbeiter*innenklasse und der Unterdrückten des ganzen Kontinents sind die jetztigen Entwicklungen entscheidend, denn das Bruttoinlandsprodukt Brasiliens umfasst beinahe die Hälfte der Wirtschaftskraft ganz Südamerikas. Seit Wochen tobt in Brasilien und weltweit eine Debatte über die Frage, ob Bolsonaro ein Neofaschist ist oder nicht. Denn obgleich unbestritten ist, dass Brasiliens neuer Präsident für eine extrem rechte und gefährliche Politik steht, müssen wir danach fragen, was eine faschistische Politik ausmacht und wie darauf reagiert werden kann.
Wir haben dazu zwei Aktivist*innen der brasilianischen „Partei für Sozialismus und Freiheit“ (PSOL) in die Schweiz eingeladen. Gemeinsam mit Rodrigo Claudio (Leitungsmitglied der PSOL) und Sonia Lucio (PSOL, Organisatorin des Frauenmarsches vom 29. September 2018) wollen wir diskutieren, was die Wahl Bolsonaros für Auswirkungen hat, wie der Widerstand gegen ihn und seine Politik aussieht und was wir auch ausserhalb Brasiliens tun können, um Bolsonaro und allen anderen Neofaschisten und Rechtskonservativen unseren Widerstand zu spüren zu geben.

Mehr Hintergrundinformationen findest du hier: https://sozialismus.ch/artikel/2018/brasilien-ist-bolsonaro-ein-neofaschist/

Wann: Dienstag, 20. November 2018 um 19.00 Uhr
Wo: Volkshaus ZH (Gelber Saal), Stauffacherstr. 60, 8004 Zürich

Details

Datum:
20. November
Zeit:
19:00 - 22:00
Veranstaltungkategorie:

Veranstaltungsort

Volkshaus Zürich
Stauffacherstrasse 60
8004 Zürich,
+ Google Karte