Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zürich: Zustand und Perspektiven von BlackLivesMatter in den USA

1. Mai um 16:00 - 17:30

Mit Donald Trump wurde ein fremdenfeindlicher, rassistischer und sexistischer Multimilliardär als Präsident der USA gewählt. Auch in seinem Kabinett sitzen ausschliesslich MulitmillionärInnen und die Angriffe auf die ArbeiterInnenklasse, Schwarze, Frauen* und LGBT-Rechte gehören zum täglichen Geschäft. Wie konnte dies passieren? Und welche Rolle spielte die Obama-Administration dabei?

Gleichzeitig regt sich Widerstand. Die BlackLivesMatter-Bewegung wehrt sich gegen rassistische Gewalt und seit der Wahl Trumps gehen tausende Menschen in verschiedenen Protesten, wie beispielsweise dem Women’s March, auf die Strasse. Diese Bewegungen lassen Hoffnung aufkommen, auch im Kampf gegen den Rechtsrutsch in Europa und der Schweiz. Wie funktionieren solche Proteste und wie können wir daraus lernen?

Wir diskutieren mit Khury Petersen-Smith, Aktivist der International Socialist Organization (ISO). Er war und ist noch immer in der BlackLivesMatter-Bewegung und in verschiedenen anderen Kämpfen in den USA aktiv.

Wann: 1. Mai 2017, 16:00-17:30 Uhr
Wo: Kasernenareal Zürich (Glasplalast)

Die Veranstaltung findet im Rahmen des 1. Mai-Festes auf dem Kasernenareal in Zürich statt. Sie wird organisiert von der Bewegung für den Sozialismus und dem 1. Mai-Komitee.

Details

Datum:
1. Mai
Zeit:
16:00 - 17:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Kasernenareal Zürich